Dienstag, 20. April 2010

Luxus mit Spargel!


Am vergangenen Freitag wurde in NRW offiziel die Spargelsaison eröffnet. So fuhren der Herr Geschmackssache und ich zum ersten Mal in diesem Jahr zum Spargelhof unseres Vertrauens, um uns gut und reichlich mit den edlen Stangen einzudecken.


Das Angebot war tatsächlich groß und die Preise von Euro 4.50 - Euro 9.50, je nach Sortierung und Stärke, mehr als fair.


Um uns die Auswahl etwas zu erleichtern, boten uns die Spargelverkäufer ihren selbst hergestellten Likör an!!
Was damit wohl bezweckt wurde?



Zum ersten Spargel gab es bei uns auch die ersten frischen Kartoffeln. Das ist Tradition. Diese sind um diese Jahreszeit zwar aus Italien, aber das lasse ich mir wohl gefallen.


Als ich den Kartoffelpreis sah, wollte ich es kaum glauben. Für 2.5 kg Sieglinde waren es exakt Euro 5.20. Das ist im Verhältnis zum Spargel der reinste Luxus.
Immerhin haben sie aber gut gemundet.


Den ersten Spargel essen wir meistens roh, auch das ist so Tradition bei uns.



Das Hauptessen war dann -wie immer beim ersten Mal-  ganz klassisch. Nur ganz knapp gekocht, mit Schinken, Butter -ohne eine Hollandaise, wir wollten den Geschmack pur haben, Hauptsache schön knackig- und besagten Luxus-Kartoffeln.


Dazu einen feinen Silvaner im Bocksbeutel aus Franken.
Das Leben kann so schön sein und etwas Luxus gehört doch auch dazu.

Buon Appetito!

Kommentare:

  1. Ich muss am Samstag dringend zum Markt!

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Spargel ist so elegant - den muss man glatt mit Stäbchen essen!

    AntwortenLöschen
  3. roh ? hab ich noch nie probiert. Zur Saisoneröffnung kann ich mir derartige Riten aber vorstellen.

    AntwortenLöschen
  4. belli, Markt ist Pflicht am Samstag

    Geniesser, die Spargelstangen sind bereits die Stäbchen.

    Robert, versuch es, Du wirst begeistert sein.

    AntwortenLöschen
  5. Roher Spargel ist ein Knüller! Ich weiß gar nicht, warum das so wenig verbreitet ist. Auch knackig gekocht schmeckt er viel besser als diese weichen Stangen, die man überall bekommt. Wenn ich das so sehe, muss ich wohl bald mal bei meinem Spargelhof an der Tür rütteln...

    AntwortenLöschen
  6. Roh ist gut - aber wie ist das dann mit der entwässernden Wirkung? Folgt da auf Genuss Verdruss?

    AntwortenLöschen
  7. @:Bei rohem Spargel ist es nicht anders als bei knapp gekochtem. Entwässern in dieser Jahreszeit ist doch super, oder. Vielleicht verliert sich so mach ein Pfündchen.

    AntwortenLöschen
  8. Mehr überrascht als über den Kartoffelpreis bin ich über die frühe Spargelernte bei Euch. Stell Dir vor, Du hättest die Kartoffeln aus Italien nach DE transportieren müssen, dann sind die 2.5 kg gar nicht so teuer.

    AntwortenLöschen
  9. @ Houdini, Den Weg hätte ich mir gerne gemacht, aber nicht mit dem Flieger!

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja Spargel. Ich habe den ersten auch schon genossen. Ich brate ihn, ist auch lecker. Und roh sowieso. Aber nur wenn die Qualität stimmt.

    AntwortenLöschen
  11. Luxus ist ein weit gespannter Begriff... das geht bei mir vom Schlüpfen in ein frisch bezogenes Bett bis hin zum Menü mit Hummer. Aber manchmal ist es auch nur Spargel und Butter mit Kartoffeln dazu, oder eine Tasse Kaffee und ein frisches Muffin...
    Sich an solchen Dingen freuen zu können, das alleine sollte einem die größte Freude sein!

    AntwortenLöschen
  12. Ihre Spargelvorschläge mit Krabben machen Appetit. Diese Kombination bisher noch nicht serviert, werde es nachholen

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails
http://www.linkwithin.com/install?platform=blogger&site_id=165067&url=http%3A//reinegeschmacksache.blogspot.com/&email=boncibus%40googlemail.com