Donnerstag, 15. Juli 2010

Aljotta, maltesische Fischsuppe!



Die Temperaturen sind dafür genau die richtigen.
Ich erinnere mich immer wieder dann daran, wenn das Thermometer die 30° Marke überschritten hat.


Wir urlaubten vor einigen Jahren auf Malta in der St. George's Bay.  Es waren dort den ganzen Urlaub über min. 35° im Schatten und die Luftfeuchtigkeit war enorm hoch.

Drei Dinge dieses Urlaubs vergesse ich nie.

1. Die Filmstadt, an einer schönen Bucht gelegen, in der der Film "Popeye der Seemann" gedreht wurde.
2. Die vielen großen Kakerlaken im Hotelzimmer, die aus der Klimaanlage herauskletterten.
3. Und jetzt komme ich zum Thema: besagte Fischsuppe.

Diese aßen wir in der Stadt Mosta, in einem Lokal direkt an der Basilika.

Wir fuhren mit dem Mietauto -Vorsicht, Linksverkehr- eine halbe Stunde dorthin. Welch Wunder, es gab Parkplätze direkt am Dom. Das wäre in Italien unmöglich.
Natürlich setzten wir uns rein ins Restaurant. Dort war es schön klimatisiert, fast schon zu very fresh.
Beim Eintreten des Lokals ereilte uns bereits die erste Dusche. Von jetzt auf gleich waren wir nass von oben bis unten. Wir kamen uns vor wie bei der "Fishermans Friends" Werbung.

Die Speisekarte las sich gut, wir entschieden uns für eine Fischsuppe, man war ja an der Küste.
Eine Vorspeise hatten wir sicher auch, aber sie blieb nicht in Erinnerung.

Also, die Fischsuppe kam dampfend heiß an unseren Tisch und duftete verlockend. Wir konnten es kaum erwarten sie zu kosten, aber wir schwitzten schon beim Anschauen. Als wir endlich probieren konnten, bestätigte sich das augenscheinliche Urteil, einfach köstlich. Naja, vielleicht etwas scharf.
Etwaaaas???? Hilfe, Hölle, Feuer, Wasser! Wir tranken erst die Wasserflasche leer und gleich hinterher die Weinflasche. Und wieder die Werbung  "Fishermans Friends". Aber holla, nass von oben bis unten.
Papierservietten wurden uns gereicht. Ihr könnt euch vorstellen, wir wir aussahen. Papierfetzen im Gesicht und am Hals. Loriots Nudel ist nichts dagegen.
Ja, was soll ich sagen, es war alles in allem die beste Fischsuppe, die wir je genossen haben. Deshalb sind wir ja auch noch ein zweites Mal dort hingegangen.

Zutaten:

diverse Fischstücke, z.B.
Merluccius hubbsi, Seehecht
Salilota australis, Muräne
Dalatias marinus, Dornhai
Raja ciavata, Nagelrochen
Sebastes marinus, Rotbarsch


Wem das jetzt spanisch vorkommt, da sage ich nur, weit gefehlt, es ist portugiesisch. Als ich die Fischsuppe jetzt hier nachkochen wollte, ließ ich mir die Namen der Fische aufschreiben von "Clara", in meinem portugiesischen Fischgeschäft.
Nach maltesischen Fischen habe ich hier gar nicht erst gesucht.


 weiterhin:

2  Kartoffeln, richtiger wäre Reis gewesen
1  weiße Zwiebel
Knoblauch, nicht zu knapp
Chili nach Gusto
rote und grüne Paprikaschoten
ein paar Tomaten
glatte Petersilie, Minze, 1 Lorbeerblatt
Olivenöl, Weßwein
Salz und Pfeffer


Zwiebel  und Knoblauch in Olivenöl andünsten. Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden mit dem Chili dazu geben andünsten, salzen und pfeffern, mit Weißwein angießen, köcheln lassen bis die Kartoffeln fast gar sind.
Inzwischen die Paprika putzen, schälen, in Stücke schneiden, dazu geben und etwa 10 Min. mitköcheln lassen.


Die Tomaten häuten zerkleinern und dazu geben. Einmal aufkochen lassen, sie zerfallen schnell.
Zum Schluß die Fischstücke einlegen, sie sollen ganz mit Flüssigkeit bedeckt sein, nochmal nachwürzen, vielleicht noch Wein zugießen, in die Suppe meine ich! In 10 Min. sind die Fische gar und haben ihren Geschmack an die Suppe abgegeben.

Mit Kräutern bestreuen und geniessen.


L-ikla t-tajbal, wie der gemeine Malteser sagt, oder guten Appetit!

Was mit dem Rest der Suppe geschah, das verrate ich nächste Woche.

Kommentare:

  1. solche Fische kriegt man nur in den Ferien am Meer.

    AntwortenLöschen
  2. lamiacucina : ich sag nur eins: ab zu Clara, die besorgt alles!

    AntwortenLöschen
  3. "Ist sie zu stark, bist Du zu schwach!"
    So heißt es doch in der Werbung. Die Geschichte ist toll, die Suppe auch. Bei den Kakerlaken wäre meine Schmerzgrenze schnell erreicht. Da lieber eine etwas schärfere Suppe! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Sieht super aus. Warum nicht mal maltesisch. Wobei die Fische sehr exotisch klingen. Muss ich mal den Fischhändler meines vertrauens konsultieren. Wenn das nicht klappt wird auf die Nordsee zurück gegriffen... Aber wie auch immer. Mein Interesse ist geweckt. Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  5. @ Robert: Du hast recht, normalerweise bekomme ich die Fische auch nicht. Aber die Portugiesin Clara kann einiges beschaffen, darüber bin ich sehr Froh.

    @ Peter: Ich sehe, Du kennst die Werbung. Früher gab's mal eine mit dem Wassereimer über dem Kopf, daran musste ich denken.

    @ BCE: Schön, das Du mal reingeschaut hast. Ich glaube, es gelingt auch mit anderen Fischen.

    AntwortenLöschen
  6. ja toll, mit sowas kommst du umme ecke, wenn omeirate sich, krankheit vorschützend, bis kommenden dienstag geschlossen gibt. ich bitte doch um etwas mehr besonnenheit!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Kommandantin. Ab der nächsten Woche stehe ich vermehrt zur Verfügung für Fressshopping. Hatte viele Projekte am Laufen!

    AntwortenLöschen
  8. Gibts da ne Übersetzung für die Fischsorten oder ist das schon die "deutsche" Bezeichnung?
    Toll aussehen tun die Stücke in jedem Fall.

    AntwortenLöschen
  9. yeeeppeahhh, ich bin dabei, freu mich!!!

    AntwortenLöschen
  10. @ Suse, ja es gibt eine Übersetzung, ich habe aber den Zettel verklüngelt. Bitte um etwas Geduld.

    AntwortenLöschen
  11. @ Suse, extra für Dich jetzt die Übersetzung. Zettel wiedergefunden und schon reingestellt!

    AntwortenLöschen
  12. Suppen sind in Lindas Bistro immer willkommen. Beim Anblick der Bilder läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Die Fischsorten werde ich bei mir leider nicht bekommen, aber den Versuch werde ich auf jeden Fall mit anderen festfleischigen Fischen machen.

    AntwortenLöschen
  13. @ Linda: Ich glaube es geht mit allen Fischen die einem schmecken.

    AntwortenLöschen
  14. Das ist mal eine Fischsuppe nach meinem Gschmack. Sieht auch nich zu graetig aus!

    AntwortenLöschen
  15. Ich ziehe auf jeden Fall die Variante mit den Kartoffeln dem Reis vor. Die Suppe klingt ausgesprochen vorzüglich!!

    AntwortenLöschen
  16. @ Jutta und Mestolo, danke für Eure Zustimmung.

    AntwortenLöschen
  17. Danke für das tolle Rezept, habe am WE Dorade mit Pfirsich und Ziegenkäse über backen gemacht. Vielleicht mache ich diese WE mal diese gut klingende Suppe.

    AntwortenLöschen
  18. Danke für dieses Rezept. Das wird sich hervorragend in meinem Feuertopf machen ( www.feuer-topf.de ) und dort sicher auch bald zu betrachten sein :-)

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails
http://www.linkwithin.com/install?platform=blogger&site_id=165067&url=http%3A//reinegeschmacksache.blogspot.com/&email=boncibus%40googlemail.com