Dienstag, 20. März 2012

Es grünt so grün, Testessen für Gründonnerstag!


Bärlauch-Kartoffelstampf pur.

Der erste junge Bärlauch im Jahr aus dem Garten meiner Schwester war wieder ein Erlebnis.
Vor Jahren schon hat sie ihn ausgesät und seitdem wächst und gedeiht er jedes Frühjahr prächtig.



Mit dieser Ausbeute haben wir schon mal testgegessen, wie wir den Bärlauch am Gründonnerstag haben wollen. Eines ist sicher, irgendetwas mit Kartoffeln soll es schon sein. Und Fleisch kann, muss aber nicht.

Zutaten:
  • Bärlauch 
  • Basilikum
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • Chili
  • Kartoffeln
  • Muskatnuss


Die Zubereitung ist  schnell erledigt. Den gewaschenen Bärlauch in der Salatschleuder trocknen und im Mixer mit Basilikum, Olivenöl, Chili, Salz, Pfeffer und Zitronensaft kurz aufmixen.
Etwas vom Bärlauchpürée habe ich auf einem kleinen Sieb abtropfen lassen, so hatte ich ein paar Tropfen Bärlauchöl. Erstaunlicherweise hielt sich die Farbe gut. Auch nach einer Stunde waren sowohl der Pesto als auch das Öl noch knallgrün.



Die Kartoffeln wie gewohnt nach dem Kochen stampfen und mit dem Bärlauch vermischen.
Evtl. noch etwas Kartoffel-Kochwasser und oder Olivenöl dazu geben, bis die Konsistens stimmt.
Eine andere Variante ist die mit Butter, die könnt ihr hier nachlesen.

Das ist der Veggie-Teller:


Oder so, mit Kaninchenleber:


Es passt natürlich auch Fisch dazu, aber den gibt es ja schon am Karfreitag.
Mal schauen, für welche Variante ich mich entscheide.
Und, falls Reste übrig bleiben, gibt es am nächsten Tag eine Tortilla.

Buon Appetito!

Kommentare:

  1. Menno, was beneide ich dich um den Bärlauch! Ich glaub, bei uns wirds wohl noch ne ganze Weile dauern, bis er aus der Erde lugt. Ich freu mich doch so drauf. Und ich mag ihn am liebsten relativ pur, so wie in deinem Pü. Oder mit Spargel.

    AntwortenLöschen
  2. Ist es ein "unsittlicher Antrag", wenn ich Dich um Mengenangaben zu dem fünfsternemässig rüberkommenden Bärlauchkartoffelstampf bitte? B I T T E !!! Das wäre toll. Schönes Wochenende bei hoffentlich weiterhin strahlend blauem Himmel wünscht Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke, ich hatte 1 kg Kartoffeln, zusammen knapp 1/4 l Milch und Kartoffelkochwasser, 100 g Bärlauch, etwas Muskat, 1 EL Olivenöl. Salz war schon bei den Kartoffeln und im Kochwasser.
      Schöne sonnige Grüße, Monika.

      Löschen
  3. 1000 Dank für den - wie immer - genialen Tipp! Einen schönen Restsonntag und eine tolle Woche wünsche ich Dir. Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Monika,

    Bärlauch-Kartoffelstampf das gefällt mir. Aber vielleicht lieber am Gründonnerstag.

    Es grüßt

    Martin

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails
http://www.linkwithin.com/install?platform=blogger&site_id=165067&url=http%3A//reinegeschmacksache.blogspot.com/&email=boncibus%40googlemail.com