Mittwoch, 26. Juni 2013

Costata di Vitello Tornatore!



Gekauft in der Carnezzeria Tornatore in Bagheria.
Bei diesem Namen muss das Kalbskotelett ja großartig sein. Giampiero Tornatore, der Chef des Hauses, ist der Vetter des bekannten Filmproduzenten Giuseppe Tornatore.
Die reinste Vetternwirtschaft also.
Tornatore hat viele bekannte Filme hier in Sizilien gedreht. Wer kennt nicht den wunderbaren Film "Cinema Paradiso"?, mit der Musik von Ennio Morricone.  Oder "Der Zauber von Malèna" mit der unvergleichlichen Monica Belluci.

In Bagheria aber stößt man an jeder Ecke auf den Film ",Baarìa - La Porta del Vento", der 2009 die 66. Filmfestspiele von Venedig eröffnet hat. Zu recht ist die ganze Stadt stolz auf ihren großen Film-Sohn.



In der Vitrine der Carnezzeria, des Vetters also, lachte uns ein Kalbskotelett an.


Wunderbar marmoriert und nicht zu hell in der Farbe, gerade so, wie wir es mögen.


Der Maestro hat es liebevoll zerteilt.



Zuhause habe ich es ganz langsam in Olivenöl gebraten, mit Kräutern und frischem Knoblauch.
Nach dem Braten erst gesalzen und gepfeffert, mehr braucht es nicht.


 Wir haben es genussvoll verspeist mit einem lauwarmen Salat.
 

Einen Wein, passend zum Film Baarìa, haben wir uns dazu gegönnt.


In Bagheria gibt es natürlich auch eine Strasse nach Tornatore benannt, also die Via Tornatore. Ich gehe mal davon aus, dass damit der Filmproduzent gemeint ist und nicht der Metzger.



Viele Fotografien und wunderbare Filmplakate von Giuseppe Tornatore sind in der Villa Cattolica in Bagheria zu besichtichtigen. Ein Besuch lohnt sich


Ciao Ciao Signore Tornatore. Wir kommen wieder!


Kommentare:

  1. Fantastica, la Tua costata! Also ist auch bei Dir die Fleischeslust ;-) ausgebrochen!
    Ich hatte übrigens die Ehre, Maestro Morricone vor zwei Jahren persönlich kennenzulernen. Ein ganz sympathischer, ja fast schüchterner Mann. Seine Musik ist wirklich ganz wunderbar. Zu Recht hat er dafür schon einen Oskar bekommen!
    Saluti
    Ariane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ariane, beneidenswert diesen Künstler persönlich zu treffen. Ich denke an viele schöne Filmmusiken.
      Die Fleischeslust, auch ich bin nichtdie große fleischesserin. Hier gibt es ja guten Fisch. Aber das musste jetzt mal sein.
      Die Falornis in Greve kenne ich recht gut. Wir waren jahrelang in der Toscana.
      Saluti da bella Sicilia, Monika.

      Löschen
  2. Ein wunderbares Kotelette - so mag ich das auch gerne. Du hast es sicherlich perfekt zubereitet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine, es war wirklich hervorragend. Da wir sonst nur Fisch und Gemüse essen, war das große Stck. mal erlaubt.
      Saluti da bella sicilia, Monika!

      Löschen
  3. Oh wie lecker! Da würde ich jetzt auch gerne mal zulangen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sandra, bist herzlich eingeladen.
      Saluti da bella Sicilia, Monika.

      Löschen
  4. Der gute Duft aus der Pfanne steigt mir durch den PC in die Nase.....hhhmmmm...LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Elke, auch für dich wäre noch genug da gewesen. Das gute stck. wog über 700 g.
    Saluti da bella Sicilia!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails
http://www.linkwithin.com/install?platform=blogger&site_id=165067&url=http%3A//reinegeschmacksache.blogspot.com/&email=boncibus%40googlemail.com