Freitag, 1. November 2013

Spanische Muscheln, almejas à l'espagnole!


Lebensfreude und faszinierende Landschaften, endlose Weizenfelder von La Mancha, flimmernde Hitze von Andalusien, mediterrane Obstgärten und zerklüftete Sierras, stolze Menschen und wilde Stiere, Sherry und Wein, Gazpacho und Zarzuela, Tapas und Tortillas - das alles ist Spanien mit seinen kulinarischen Köstlichkeiten.

Nele vom Blog Küchendelikte richtet den Gastbeitrag XCIII-Spanien kulinarisch in Zorras Blog aus. Ich nehme gerne daran teil und steuere spanische, überbackene Muscheln dazu bei.
Sie können sowohl als Tapas, mit einem Glas Sherry, als auch als vollständiges Gericht herhalten. Muscheln passen einfach immer.

Zutaten:
  • 1 kg Miesmuscheln
  • Semmelbrösel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chili  nach Gusto
  • glatte Petersilie
  • 1/2 Glas Oloroso
  • Olivenöl
  • Spritzer Zitronensaft


Zubereitung:
Die Muscheln nur kurz waschen, sie sind ja bereits vorgewaschen, da hat man nicht mehr viel zu tun. Außerdem wäscht man sonst den schönen Meergeschmack heraus.


In einer Pfanne die Muscheln mit wenig Olivenöl und dem Oloroso nur solange dämpfen, bis sie sich öffnen. Die obere halbe Schale abbrechen.
Semmelbrösel, Olivenöl, Knoblauch, Chili, Zitronensaft und Petersilie zu einer Paste zusammen rühren und jeweils einen Teelöffel voll davon auf jede Muschel setzen.


Im Backofen kurz übergrillen. Nicht zu lange, sonst werden die Muscheln hart.
Kalt oder warm servieren.



Buen Provecho!



Blog-Event XCIII - Spanien kulinarisch (Einsendeschluss 15. November 2013)

1 Kommentar:

  1. Sehr lecker. Das Rezept ist für die nächste Muschel-Sause notiert. :-)
    Vielen Dank für Deinen Beitrag zu meinem kleinen Blogevent. :-)

    Liebe Grüße,
    Nele

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails
http://www.linkwithin.com/install?platform=blogger&site_id=165067&url=http%3A//reinegeschmacksache.blogspot.com/&email=boncibus%40googlemail.com