Mittwoch, 21. Juli 2010

Fischsuppenweiterverwertung!



Wie ich es liebe, leckere Reste im Kühlschrank zu haben.

Ende letzter Woche war ich zwei Tage lang auf Arbeit, und zwar hier und  hier.  Ich habe mir mit jeweils 18 Kindern die Zeit um die Ohren geschlagen. Wir haben gemeinsam gesungen, eine Polonäse durch die Küche gemacht, Wasserbomben an die Tafel geschmissen und, ach ja, geschnippelt, gekocht und gemeinsam gegessen.
War mal was Anderes und hat ungeheuer viel Spaß gemacht.


Nach getaner Arbeit machte ich mich dann zuhause an die Reste der maltesischen Fischsuppe.
Ich habe sie nach Art der provençalischen durch die flotte Lotte geschickt und zwar durch die grobe Scheibe. Ein bisschen Fisch wollte ich noch zwischen den Zähnen spüren.


Eine unglaublich aromatische Suppe war das Resultat. Ob es nun die andere Zubereitung, das Aufwärmen an sich am nächsten Tag -  siehe Wilmhelm Busch - oder meine Erschöpfung nach der Kinderarbeit war, kann ich nicht sagen. Gelohnt hat es sich allemal, das Eine genauso wie das Andere.

Dazu gab es ganz standesgemäß eine Rouille.



Dazu braucht man:

1 ganzes Ei
Knoblauch nach Gusto, ich nahm 2 Zehen
Piment d'espelette nach Gusto, ich mag's pikant
Zitronensaft
neutrales Öl
Salz

Alle Zutaten mit dem Zauberstab aufmixen, bis eine homogene Rouille entsteht.


Ein frischer Schluck dazu und man fühlt sich wie Gott in Frankreich.

Bon appetit!

Kommentare:

  1. Oh ja, Fischsuppe mit Rouille, das könnte ich auch mal wieder. Bei mir kommt noch etwas Fond aus der Fischsuppe und eine darin mitgegarte Kartoffel rein.

    AntwortenLöschen
  2. @ S.S.S., ja ich liebe sie auch,

    @ Toni, und wenn ich es wie Du mit Kartoffeln gemacht hätte, wäre sie auch noch leichter geworden

    AntwortenLöschen
  3. in Frankreich kommt aber unbedingt noch Safran in die rouille, deswegen ist's dann auch immer so schön rot...

    AntwortenLöschen
  4. @ Bolli, ja Du hast recht, aber ich wollte in diesem Fall nicht den Safrangeschmack haben.

    AntwortenLöschen
  5. Fischsuppe völlig durchgedreht! Die würde mir gut gefallen, wo ich angesichts des Wetters sowieso auf Suppenentzug bin.

    AntwortenLöschen
  6. ich stelle rouille mit etwas, in brühe und safran eingeweichtem weissbrot als grundlage her, ergibt eine interessante textur!

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails
http://www.linkwithin.com/install?platform=blogger&site_id=165067&url=http%3A//reinegeschmacksache.blogspot.com/&email=boncibus%40googlemail.com